Geschichte

Wo heute die Sporthalle steht, wurde vom Fremdenverkehrsverein Bled mehrere Winter in Folge eine natürliche Eisbahn gehalten. Der Wunsch, an dieser Stelle eine überdachte Eisbahn bzw. Eishalle zu errichten, war stets vorhanden.

1972 wurde die Interessengemeinschaft für den Ausbau der touristischen Infrastruktur gegründet. Die Investitionsmittel für den Bau der Eisbahn wurden von rund 30 Unternehmen beigesteuert. 1974 wurde eine Eisbahn mit Kompressoren errichtet, die Halle war 1979 unter Dach und Fach. Es wurden auch Umkleideräume, Sanitäranlagen und alle anderen notwendigen Räume sowie eine Imbissstube eingerichtet.

Ihre größte Veränderung erlebte die Halle 2002, als sie für den Bedarf der Schacholympiade modernisiert wurde. Dazu kamen der kommunale und der energetische Teil, ein Fitnessraum, mehrere Büros, ein Gastlokal und die Außenanlagen um die Halle sowie der Platz Olimpijski trg.

 

Wichtigste Veranstaltungen in der Halle:

1983 – Konzert des Ensembles Avsenik anlässlich des 33. Jubiläums

1991 – Eishockey-Weltmeisterschaften der Gruppe B

1993 und 1996 Eishockey-Weltmeisterschaften der Gruppe C

2002 – 35. Schacholympiade

2002 – Finale der Eiskunstlauf-Juniorenweltmeisterschaften

2003 – 6. Europäisches Olympisches Jugendfestival (EYOF)

2003 – Konzert des Ensembles Avsenik anlässlich des 50. Jubiläums

2003 – Eiskunstlauf-Juniorenweltcup

2007 – Taekwondo-Seniorenweltmeisterschaften

2013 – Broomball-Europameisterschaften

2011 und 2013 – internationaler Eiskunstlauf-Wettbewerb Triglav Trophy

2013 – Taekwondo-Europameisterschaften

2016 - IIHF Eishockey-Frauen-Weltmeisterschaft Division II - Gruppe A

von 1993 bis 2014 – Sommer-Hockeyliga Rudi Hiti,

von 1987 bis 2013 – Alpenabend in Bled

seit 2004 – Hitparade der Volksmusik